Ereignisse & Bilder 2019

Rund um Munster: Vielfalt im Großen und im Kleinen...

Mit 49 geplanten Veranstaltungen begeht der Kultur- und Heimatverein Munster e. V. sein 70. Jahresjubiläum - die Zahl 49 ist kein Zufall.

1949 als „Kulturvereinigung Munster“ gegründet blickt der Verein auf Höhen und Tiefen zurück - und stellt sich 2019 "in alter Frische" den Herausforderungen eines Jubiläumsjahres.

 

Dabei soll gleich mit Beginn des neuen Veranstaltungsjahres der Blick durchaus über Tellerrand und Horizont hinaus gewagt werden mit Vorträgen zu China und der Mongolei, zur tieferen Vergangenheit unserer Region mit Land und Volk, ausgehend von der sog. Jastorf-Kultur, und auch mit speziellen Aspekten wie der Munsteraner Gastronomie - und natürlich auch mit einer Jubiläumsveranstaltung am 19. Mai in der Stadtbücherei.

Im April begeht der Verein sogar ein kleines "Jubiläum im Jubiläum": Seit 2006 treffen sich in der Folge ununterbrochen die "Plattsnacker" zum 150. Mal im Ollershof.

 

Und so begann am  7. Januar das Jahr 2019 auch traditionell mit dem Monatstreffen der "Plattsnacker" . Doch schon 2 Tage später, am 9. Januar, folgte der multimedial gestaltete Vortrag des Mongolei-Kenners Frank Riedinger aus Fridingen an der Donau. Der gelernte Fotograf, verheiratet mit einer Mongolin, bereist jährlich über mehrere Monate die Mongolei. Sein Vortrag beeindruckte mit brillanten Bildern und Hintergrundinformation zu Land und Leuten aus dem gesamten Staatsgebiet.

 

Einstiegsbild, Frank Riedinger, Festgruppe, Mongolin, Bogenschütze

 

Den Veranstaltungsmonat beendeten die "Heimatkundler" am 14. Januar,

den Monatsbeginn markierten die "Plattsnacker" am 4. Februar.

 

Den Höhepunkt des Februars bildete am 13. Februar der Bildervortrag von Wiking Dürre. Die Aufnahmen des Amateurfotografen Dürre standen in Qualität und Originalität den Bildern des Berufsfotografen Riedinger in keiner Weise nach.

Wiking Dürre hat bereits anderwärts "Folgeaufträge"...

 

Eisvogel, Admiral, Vorbeiflug, Fischfang